Bei den RUKO-Hochleistungs-Stufenbohrern werden die Spannuten mittels CBN-Verfahren in das volle gehärtete Material geschliffen. CBN (kubisch kristallines Bornitrid) ist viel härter als herkömmliche Schleifmaterialien wie Siliciumkarbid oder Korund. Durch die höhere Härte wird beim Schleifvorgang des Werkstoffgefüge glatt durchtrennt und die Schneiden somit maßhaltiger und schärfer.



  • CBN-tiefengeschliffene Spankammer
    Durch die CBN-tiefengeschliffene spiralförmige Sapnnuten sind die Schneiden im Gegensatz zu den herkömmlich bekannten gefrästen Sapnnuten gratfrei und scharf. Insbesondere nicht brechende Späne werden wie bei einem Spiralbohrer sauber abtransportiert. Dies vermindert die Bildung von Aufbauschneiden und Kaltverschweißung an den Schneiden. Daraus resultiert eine wesentlich höhere Schneidleistung und eine wesentlich bessere Standzeit.
  • Radial angepasster CBN-Hinterschliff
    Jede Stufe erhält entsprechend ihres Stufendurchmessers einen radial angepassten CBN-Hinterschliff. Damit ist die Schneide der höchste Punkt im Durchmesser
  • Axialer CBN-Hinterschliff
    Jede Stufe wird axial CBN-Hinterschliffen. Damit ist die Schneide eindeutig der höchste Punkt auf der axialen Schneidebene.
  • CBN-geschliffener Freiwinkel
    Jede Stufe erhält an ihrer Schneide einen Freiwinkel. Damit ist die Schneide auch in Vorschubrichtung der höchste Punkt.
  • CBN-geschliffene Bohrspitze mit Kreuzschliff DIN 1412 C
    Die Hochleistungsbohrspitze mit CBN-Sonderanschliff ermöglicht das zentrieren und Anbohren auch von dünnwandigen Materialien.

 

Zurück zu den Produkten